Stammtisch-Geschichten
Headerbild

Glücksformel: So viel Zeit muss sein

Tick Tack. Tick Tack. Tick Tack. Die Zeit läuft und läuft und läuft. In den allermeisten Fällen leider viel zu schnell. Nur noch 5 Minuten hier. Nur noch ein wenig da. Das kann ich auch morgen erledigen. Verschieben wir auf nächste Woche? Solche giftigen Sätze sind Symptome einer gesellschaftlich weit verbreiteten Krankheit: der trügerischen Zeitknappheit. Ihre Ursache ist nicht Mangel an Zeit, denn Zeit ist die egalitärste Währung, die wir Menschen haben: Vor ihr sind wir alle gleich. Ihre Ursache ist hausgemacht: der fehlerhafte Umgang mit der Zeit.

Uns ist das ein großes Anliegen

Und das wollen wir mit unserer Kampagne zum Thema machen. Denn Zeit ist nicht nur der Schlüssel zum Glück, wie du weiter unten noch lesen wirst, sondern neben Malz, Hopfen und Wasser auch die wichtigste Zutat für unser Bier. Unsere Empfehlung: Öffne dir ein Bier und nimm dir Zeit, um mehr über unsere Glücksformel zu erfahren. Und um das Happy End vorwegzunehmen: Die trügerische Zeitknappheit ist weit davon entfernt, unheilbar zu sein. In diesem Artikel erzählen wir dir von der Begeisterung, mal wieder die Zeit zu vergessen. Denn das ist der Zustand, der zum Glück führt. Du willst zum Glück?

Diese goldene Glücksformel ist dein Taxi dahin:

Konzentriere dich auf die Dinge, die dir wichtig sind
Jeden Tag bekommst du aufs Neue 86.400 Sekunden geschenkt. Die Frage, die damit einhergeht, lautet: Wie willst du diese Sekunden investieren? Am besten machst du dir dazu jeden Morgen einen Überblick über alle Vorhaben für diesen Tag. Was ist dir davon wichtig? Was kannst du vernachlässigen? Mit Antworten zu diesen zwei Fragen bestimmst du dein Wohlfühltempo und bist bereit, das Glücksgefühl mit offenen Armen zu empfangen. 

Im Zweifelsfall: Höre auf dieses rote Ding in deiner Brust
Ein Lebensrausch kann sich nur einstellen, wenn du das, was du tust, aus Begeisterung machst. Wir haben zwar leider noch nie eine Person jubelnd und singend die Wäschetrommel schlagen hören, aber es gibt für jeden Menschen auch viele Aktivitäten, die das rote kleine Ding in der Brust höherschlagen lassen. Und das ist viel wichtiger. Höre also auf dein Herz, denn es hat ein eingebautes Navigationssystem, das direkt zum Glück führt. So wird aus einem Zeigerschlag schnell ein Herzschlag. Darauf solltest du abzielen. 

Gib dem Glück seine Zeit
Erinnerst du dich noch an den 1. Punkt der Glücksformel? Ja genau, der Fokus auf die Dinge, die dir wirklich wichtig sind. Gib diesen Dingen in deinem Tagesplan auch die notwendige Zeit, um in ihnen aufzugehen und sie auch wirklich genießen zu können. Es bringt nichts, sich beispielsweise am Abend mit Freunden auf ein Bier zu verabreden, aber dafür nur 15 Minuten einzuplanen. Gib dem Treffen lieber die Zeit, die es braucht, und dir damit selbst die Möglichkeit, die Zeit bei diesem Treffen zu vergessen. Du willst ein Treffen vereinbaren? Nutze unsere digitale Bierdeckel-Einladung und lade deine Freunde ein: https://zeit.stiegl.at/auf-ein-bier-einladen/ 

„Bitte nicht stören, ich berausche mich gerade an meinem Leben“
Der Lebensrausch ist ein scheues Wesen. Jeder Mensch kann es sehen und fühlen. Und es frisst gerne aus jeder Menschenhand, aber kleinste Umgebungsgeräusche verscheuchen es. Und Störfaktoren lauern überall: Bei der Arbeit können das die zig E-Mails sein, wenn du eigentlich an diesem super-wichtigen und viel cooleren Herzensprojekt arbeiten wollen würdest. Im privaten Rahmen beispielsweise dein Smartphone, dass dazu führt, deinem Gesprächspartner nicht die volle Aufmerksamkeit zu schenken und so in einem Gespräch bei einem Bier völlig aufzugehen. Eine kleine Notiz am Rande: Multitasking können nur Maschinen. Und eine Maschine möchtest du nicht sein, denn es wäre eine einzige Verschwendung dessen, was dich ausmacht: Mensch sein!  

Hier ist das Glück zuhause
Ein glücklicher Geist kann nur in einem glücklichen Körper hausen. Und es gibt leider noch kein Körper-Airbnb. Du hast genau einen Körper, ein Zuhause. Mache es zur feinsten Adresse der Stadt. Sozusagen ein 5-Sterne-Deluxe-Zuhause. Mit Swimming Pool, schöner Garage, einem eingebauten Kinosaal und so weiter. Damit du das erreichst, gönne deinem Körper Erholung: Das kann aktive Erholung sein oder einfach auch nur Langeweile. Mal einfach nichts zu tun zu haben. Selbst Salzburger Musiklegende Mozart hatte solche Tage. In einem seiner Tagebucheinträge hielt er fest: „Gar nichts erlebt. Auch schön.“ So viel Wahrheit und Großartigkeit in fünf Wörtern ist uns seit „Du bist, was du isst!“ nicht mehr begegnet. Womit wir beim nächsten Punkt wären: Ernährung ist der Treibstoff für deinen Körper. Das Baumaterial deines hoffentlich 5-Sterne-Deluxe-Zuhauses. Auf lange Sicht wohnst du lieber in einem Zuhause, das jedem Sturm standhält, als nur bei Sonnenschein zu glänzen. Und regelmäßige Bewegung ist nicht nur gut für deinen Stoffwechsel und deinen Kreislauf, sondern es ist auch eine Art Reinigung. Und nur ein Frühlingsputz im Jahr reicht nicht aus. Berücksichtige das und du wirst der Architekt deines eigenen Glücks.

Halte das Glück fest. Wortwörtlich.
Wenn du jeden Tag mit Punkt 1 beginnst, dann beende deinen Tag damit, alles festzuhalten, was dich an diesem Tag glücklich gemacht hat. Hattest du ein Glücksempfinden bei einem Bier mit Freunden? So notiere, dass du in diesem Moment glücklich warst und was dich daran so glücklich gemacht hat. Hast du eine spannende Arbeit besonders gut erledigt? Und Lob dafür bekommen? So notiere, dass du in diesem Moment glücklich warst und was dich daran so glücklich gemacht hat. An dieser Stelle verweisen wir gerne auch auf Punkt 3. Gib dem Glück seine Zeit. Nimm dir bewusst Zeit, um dir deine Notizen zum Glück zu machen. So hältst du nicht nur deine glücklichen Momente fest, sondern lernst mehr darüber, was dich glücklich macht und lenkst deine Aufmerksamkeit automatisch immer mehr auf glückliche Momente deines Lebens. 

 

Tipp 1: Jeden Tag hast du 86.400 Sekunden! Was machst du damit?
Tipp 2: Lieber ein Herzschlag als ein Zeigerschlag
Tipp 3: Glück lässt sich nicht in Zeit messen
Tipp 4: Berausche dich an deinem eigenen Leben
Tipp 5: Heute habe ich gar nichts erlebt. Auch schön.
Tipp 1: Halte dein Glück fest. Wortwörtlich.

 

Am Ende des Tages lässt sich die Glücksformel vielleicht wie folgt zusammenfassen:

Mach einfach alles absichtlich! Jede einzelne Handlung in deinem Leben mit Absicht zu machen, bedeutet nichts anderes, als bewusst zu leben. Und damit läufst du nicht Gefahr, der trügerischen Zeitknappheit zum Opfer zu fallen. Probiere es am besten heute noch aus. 

Du hast dir Zeit für diesen Artikel genommen. Großartig. Das macht uns glücklich und das werden wir heute Abend auch in unser Tagebuch schreiben. Darauf stoßen wir jetzt mit einem Bier an. Und damit das auch immer schön kühl ist, hier ein paar Tipps dazu.

„Vergiss sie nicht!“ Freunde sind das halbe Leben.

Wer viel arbeitet, vergisst leicht darauf, seine Freundschaften zu pflegen. Dabei ist mittlerweile sogar wissenschaftlich belegt, dass gute soziale Beziehungen… MEHR

Auf diesen Wiener Stiegen musst du ein Bier genossen haben …

Wir haben uns auf die Suche begeben, um die schönsten Stiegen Österreichs zu finden. Die Auf- und Abgänge ermöglichen es… MEHR

Quality Time: Wisch dein Smartphone nach links …

Warum du und dein Smartphone nicht immer ein Match seid. Du sitzt mit Freunden an eurem Stammtisch. Links von dir… MEHR