Stammtisch-Geschichten
Headerbild

Tipps, wie du dein Bier schneller und besser kühlst

Das Leben steckt voller Überraschungen: Überraschenderweise steht Besuch vor der Tür (oder du ladest ganz bewusst ein mit Hilfe unseres Einladungstool). Überraschenderweise ist sogar Bier da. Und überraschenderweise ist dieses Bier wieder einmal nicht gekühlt. An dieser Stelle wollen wir betonen, dass jeder gute Haushalt grundsätzlich rund um die Uhr mit gekühltem Bier bestückt sein sollte. Aber kein Grund zur Panik: Wir geben dir fünf Tipps und Tricks an die Hand, wie du dein Bier schneller auf trinkfreundliche Temperatur bringst. Nun weißt du, was du tun kannst, sollte es wieder einmal zu einer dieser Überraschungen kommen. Bitte schön.

Bier-Tipp „Bierwürfel“

Jeder Mensch weiß, dass man zu keinem Zeitpunkt Eiswürfel in sein Bier geben darf. Sie verwässern nämlich das flüssige Gold. Das ist nicht nur eine Geschmacksfrage, sondern auch eine Frage der Ehre: Nicht umsonst trägt jedes Stiegl-Bier das Versprechen „Braukunst auf höchster Stufe“. Wenn du dein Bier dennoch mit „Eingefrorenem“ abkühlen möchtest, dann versuch es doch einmal mit Bierwürfeln:

Bierwürfel kühlen dein Bier ohne es zu verwässern

Bier-Tipp „Der Nordpol-Pitcher“

Stell dir vor, ein Bier-Pitcher, so kalt wie der Nordpol. Nehmen wir uns eine kleine Auszeit, während wir uns das vor unserem geistigen Auge zu Gemüte führen. Nun gut, ein wenig Fantasie wird ja wohl noch erlaubt sein. Die Wahrheit ist, wir haben keine Idee für einen Nordpol-Pitcher, aber wir haben eine Idee für einen ziemlich gut gekühlten Eis-Pitcher — für alle Situationen geeignet, in denen dir deine Bierwürfel auf unerklärliche Art und Weise ausgegangen sind:

Der Nordpol-Pitcher kühlt dein Bier perfekt

Bier-Tipp „Der Quickie“

Du willst alle deine Biere auf einmal kühlen? Und gleichzeitig länger kühlen? Und das Ganze darüber hinaus als eine Art Bierbuffet präsentieren? Dann bist du mit dem „Quickie“ gut bedient. Das Geheimnis dahinter: Die Hinzugabe von Salz senkt den Gefrierpunkt von Wasser, was dazu führt, dass die Eiswürfel weniger schnell schmelzen. Aber erfahre selbst, wie du Chemie für dich arbeiten lässt:

Der Quickie kühlt, wenn es mal wieder schnell gehen muss

Bier-Tipp „Schockstarre“

Üblicherweise „ummantelt“ man sich, wenn man Schutz vor der Kälte sucht. Bei Bier ist das ganz anders. Gott sei Dank. Mit diesem einfachen Trick senkst du die Abkühldauer deines Bieres um gute 30-40%. Alles, was du dazu brauchst, sind Bier, Wasser und Küchenrolle. Viel Spaß beim Ausprobieren:

Die Schock-Starre kühlt dein Bier schnell

Gestalte jetzt deine persönliche Biereinladung

Besuche müssen nicht immer Überraschungen bedeuten. Möglicherweise magst du Freunde bewusst auf ein Bier zu dir nach Hause einladen. In dem Falle empfehlen wir dir, es mit unserem digitalen Einladungstool zu machen. Im Nu kannst du individuelle Bierdeckel-Einladungen erstellen und deinen Freunden direkt mittels Social Media, E-Mail oder WhatsApp zukommen lassen. 

Klick, um Freunde auf ein Bier einzuladen

Auf diesen Wiener Stiegen musst du ein Bier genossen haben …

Wir haben uns auf die Suche begeben, um die schönsten Stiegen Österreichs zu finden. Die Auf- und Abgänge ermöglichen es… MEHR

Darf man ein Bier alleine trinken?

Sich selbst zuprosten oder ist doch eher „Hopfen und Malz verloren“? Spät abends in einer modernen Wohnanlage in Chicago. Es… MEHR

„Vergiss sie nicht!“ Freunde sind das halbe Leben.

Wer viel arbeitet, vergisst leicht darauf, seine Freundschaften zu pflegen. Dabei ist mittlerweile sogar wissenschaftlich belegt, dass gute soziale Beziehungen… MEHR